Landfrauen Entersbach

Programm

Ortsverein Entersbach

Mitglied werden

LandFrauenverband

Fotogalerie

Startseite Impressum Kontakt Gästebuch

Unsere Heimat

LandFrauen Entersbach

Unterentersbach und Oberentersbach

gehören zur ehemaligen Reichsstadt Zell am Harmersbach, die durch den mittelalterlichen Stadtkern, den Storchenturm, Hirschturm und malerische Winkel geprägt ist.

Das Harmersbachtal ist ein Seitental vom Kinzigtal und gehört zum Naturpark Schwarzwald Mitte.

Unterentersbach liegt ca. 1 km von der Kernstadt entfernt an der Kreisstraße nach Steinach und hat ca. 900 Einwohner, die aber überwiegend im neueren Teil des Dorfes wohnen.

Das Dorf hat seinen dörflichen Charakter entlang des Dorfbaches erhalten.

Hier liegen viele schöne Bauernhöfe mit ihrem Bachkuchine, in denen an der Fasend ein lustiges Treiben herrscht.

Im Dorf selbst gibt es noch einen Vollerwerbsbauer und den BIO-Hof Reber mit Gemüse- und Getreideanbau sowie einige kleinere Nebenerwerbslandwirtschaften.

Zu Unterentersbach gehört der Gröbernhof, ein ehemaliges Rittergut, heute ist dieses Gelände zu einem 18-Loch-Golfplatz ausgebaut und der Ortsteil Stöcken an der Gemeindegrenze zu Steinach.

Besonders sehenswert sind der Nikolausbrunnen und die im Jahre 1768 erbaute Nikolauskirche, wo das Altarbild sowie die Deckenmalerei die Darstellung des Heiligen Nikolaus zeigen. Das ehemalige Schulhaus ist heute Sitz der Gemeindeverwaltung sowie des Kindergartens. Im Jahre 2003 wurde das Haus komplett umgebaut und erneuert. Hier entstand das Dorfgemeinschaftshaus" mit einem großen Fest- und Tagungsraum.

Oberentersbach liegt ca. 2 km von der Kernstadt Zell entfernt in einem Seitental.

Oberentersbach besteht aus 23 Schwarzwälder Einzelhöfen, welche auch heute noch Land- und Forstwirtschaft im Vollerwerb betreiben.

Ein idealer Urlaubsort für Familien, Wander- und Mountainbike-Begeisterte und Ruhesuchende.

Sehenswert ist vor allem die Badische Imkerschule, diese befindet sich heute im ehemaligen Schul- und Rathaus von Oberentersbach. Hier finden Schulungen für Imker statt oder solche, die es werden wollen. Ganz am Ende von Oberentersbach auf der Höhe liegen die Buchenhöfe direkt am bekannten Hansjakob-Weg. Von hier aus hat man einen wunderbaren Ausblick ins Kinzigtal und bei gutem Wetter hinüber zu den Vogesen.

Zum Brauchtum gehören der Peterstag am 22. Februar, bei dem die Jungen und Mädchen von Haus zu Haus gehen um mit ihrem Peterstagsspruch den Winter auszutreiben. Die Jugendlichen erhalten dann Geld und Süßigkeiten, die später gerecht an alle verteilt werden.

Peterlespruch der Unterentersbacher Schüler:

 http://www.peterlestag.de/pages/untnsb.htm

Am Vorabend des Nikolaustages ist das Klausern" angesagt. Dann ziehen der Nikolaus, der Rupelz und seine schwarzen Gesellen mit Ruten und Kettengerassel und dem Biggesel durch die Straßen von Unterentersbach zu den Kindern. Nachdem diesen ihre Sünden" vorgehalten wurden und sie Besserung versprochen haben, erhalten Sie wie einst Äpfel, Nüsse, Gutzle, Mandarinen .

In dieser schönen Schwarzwaldgegend gibt es viele Wandermöglichkeiten und auch Vesperstuben, die zum Verweilen einladen.